Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1. Angebot und Angaben


1.1 Das Immobilienangebot von Immobilien Merz GmbH und das erstellte Exposé ist
aufgrund der vom Anbieter/Kunden überlassenen Unterlagen und Auskünfte
angefertigt worden. Im Einzelfall hat Immobilien Merz GmbH auch selbst Daten
ermittelt, wofür aber nur bedingt gehaftet werden kann. Ein Interessent muss
sich im Zweifelsfall selbst einen persönlichen Eindruck dadurch verschaffen,
dass er die Daten auf logische Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft.
1.2 Immobilien Merz GmbH übernimmt keine Haftung für die vom Anbieter erhaltenen
Angaben, Informationen und Auskünfte und deren Richtigkeit. Eine Gewähr für die
Richtigkeit kann daher nicht übernommen werden.
1.3 Das Immobilienangebot ist vertraulich zu behandeln und darf nicht an
Dritte weitergegeben werden. Es ist ausschließlich für den Angebotsempfänger
bestimmt.
1.4 Die Weitergabe an Dritte ohne die Zustimmung von Immobilien Merz GmbH
verpflichtet den Angebotsempfänger, wenn der Dritte, an den das
Immobilienangebot weitergegeben wurde, den Vertrag abschließt, zur Zahlung der
vollen Provision.
1.5 Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.


§2 Provision
2.1 Der Provisionsanspruch entsteht und ist fällig mit Abschluss des
Hauptvertrages (Kauf-, Mietvertrag usw.), auch wenn dieser nicht unmittelbar
sondern innerhalb von einem Jahr (gerechnet ab Angebotsdatum ) zustande
kommt.
2.2 Der Makler-Provisionsanspruch entsteht auch, wenn
Objektunterlagen/Exposés an Dritte (Familienangehörige, Freunde, Bekannte)
weitergegeben werden und hieraus ein Kauf- bzw. Mietvertrag zwischen dem
Eigentümer und dem Dritten zustande kommt.
2.3 Die objektbezogene Maklerprovision wird auf dem jeweiligen Exposé oder in
einem Angebot (z. B. Internetangebot, schriftliches formloses Angebot)
ausgewiesen und wird bei Abschluss eines Vertrages zwischen dem Anbieter
(Verkäufer, Vermieter) und dem Erwerber (Käufer) bzw. Mieter sofort fällig.
Hieraus entsteht jeweils für den Makler ein eigenständiger Rechtsanspruch gegen
den Erwerber (Käufer) bzw. Mieter.


§3 Verhandlungen
3.1 Die Kontaktaufnahme mit dem Anbieter ist stets über Immobilien Merz GmbH
einzuleiten.
3.2 Bei direkter Verhandlung mit dem Veräußerer ist auf Immobilien Merz GmbH Bezug
zu nehmen. Direkte Verhandlungen entbehren nicht die Verpflichtung auf
Provisionszahlung an Immobilien Merz, sofern hieraus ein notarieller Vertrag
geschlossen wird.
3.3 Der Auftraggeber ist verpflichtet, der Immobilien Merz GmbH unverzüglich
mitzuteilen, wenn ein Vertrag aus direkten Verhandlungen oder sonstigen
Gegebenheiten zwischen einem Käufer und ihm als Verkäufer zustande gekommen
ist. Zur Wahrung der Rechte der Immobilien Merz GmbH Vermietungsservice ist
unmittelbar nach notariellem Vertragsabschluss eine Beurkundungskopie der
Immobilien Merz GmbH vorzulegen.


§4 Grundbuch und Akteneinsicht
Der Auftraggeber bevollmächtigt Immobilien Merz GmbH sämtliche das Objekt
betreffenden behördlichen Akten, wie Bauunterlagen einschließlich des
Grundbuches samt Nebenakten einzusehen und Unterlagen und Auskünfte anzufordern.
Die Bevollmächtigung gilt bis 6 Monate nach Beendigung des
Auftragsverhältnisses.


§5 Vorkenntnis
Ist dem Angebotsempfänger das angebotene Objekt bereits bekannt, ist dies
schriftlich binnen fünf Werktagen mitzuteilen. Erfolgt keine Mitteilung, wird
davon ausgegangen, dass keine Vorkenntnisse zum Objekt beim Anfragenden
vorliegen.

© Immobilien MERZ GmbH 2010 - 2019 /  Impressum - Datenschutzerklärung - AGB

  • my-business-google
  • Youtube
  • Facebook Social Icon